Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Vertragspartner

Vertragspartner sind als Veranstalter KLARStellen Köln, mit den Inhabern Jan Crueger und Susan Bagdach einerseits und der/die TeilnehmerIn, im Folgenden TN genannt, andererseits.

 

2. Anmeldung und Zahlungsbedingungen

Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Veranstaltung erfolgt online über das dafür vorgesehene Online-Formular auf der entsprechenden Internetseite oder schriftlich auf einem besonderen Anmeldeformular oder in Ausnahmefällen schriftlich formlos. Der/die TN erhält eine Bestätigung der Anmeldung inklusive Zahlungsaufforderung und Bankverbindung. Mit Zusendung der Anmeldebestätigung kommt der Vertrag zustande. Der/die TN ist verpflichtet, das Honorar innerhalb des in der Zahlungsaufforderung genannten Zeitraumes komplett zu zahlen. Spätere oder Ratenzahlungen sind nur nach persönlicher Absprache möglich. Eine frühzeitige Anmeldung ist zu empfehlen, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Daten des/der TN werden EDV-gestützt bearbeitet und unterliegen den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz (s.u.).

 

3. Rücktritt, Nichterscheinen und verkürzte Seminarzeit, Absage

Tritt ein/eine TN nach dem Zustandekommen des Vertrages zurück, sind die im Anmeldeformular angegebenen Bearbeitungsgebühren zu zahlen und angegebene Fristen einzuhalten. Tritt ein/eine TN das Seminar nicht an, wird das Honorar in voller Höhe berechnet, es sei denn der/die TN oder die VeranstalterInnen können einen Ersatzteilnehmer stellen. Die Nicht-Inanspruchnahme einzelner Seminarstunden berechtigt nicht zu einer Ermäßigung des Rechnungsbetrages. Sollte sich die Seminardauer aufgrund der Anzahl und Dauer der einzelnen Aufstellungsprozesse gegenüber der Ankündigung um mehr als einen halben Tag reduzieren (z.B. statt zwei Tagen auf nur einen Tag), vermindert dies die Höhe des Honorars nur für die Teilnehmer als Beobachter. Die Höhe des Honorars vermindert sich nicht für die Teilnehmer mit eigenem Aufstellungsprozess, denn diese erhalten einen vollwertigen Aufstellungsprozess, dessen Wirkung durch die Reduzierung der Seminarzeit nicht beeinträchtigt wird. Wird eine Veranstaltung von Seiten des Veranstalters abgesagt, werden bereits entrichtete Anzahlungen oder Zahlungen voll erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen.

 

4. Pflichten der Teilnehmer

Der/die TN verpflichtet sich, seminarbezogen mitzuarbeiten bzw. teilzunehmen. Der/die TN verpflichtet sich weiter, zur Verfügung gestellte Materialien sowie Seminar- und Aufenthaltsräume pfleglich zu behandeln. Wer als TN gegen seine Pflichten vorsätzlich oder grob fahrlässig verstößt, kann von der weiteren Teilnahme ganz oder teilweise ausgeschlossen werden, bleibt aber in seiner Zahlungspflicht und hat ggf. zusätzlich den entstandenen Schaden zu ersetzen.

 

5. Haftung

Der Veranstalter haftet nicht bei Unfällen, Diebstählen, Beschädigungen, Verlusten, Verspätungen und sonstigen Unregelmäßigkeiten. Die Teilnahme sowie Anreise und Abreise erfolgen auf eigene Gefahr. Mit der Anmeldung erklärt sich der TN bereit und fähig, die volle Verantwortung für sich selbst zu tragen und aus eventuellen Folgen keine Forderungen abzuleiten.

 

6. Datenschutz und Verwendung der Kontaktdaten

Die Kontaktdaten sowie sämtliche persönlichen Informationen, die die VeranstalterInnen über den Interessenten bzw. TN erhalten, unterliegen den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes. Die VeranstalterInnen verpflichtet sich, sie vertraulich zu behandeln, d.h. vor Einsichtnahme durch oder Weitergabe an Dritte zu schützen. Die VeranstalterInnen verwendet die Kontaktdaten ausschließlich zu Zwecken der Dokumentation sowie, um den Interessenten bzw. TN weitere Informationen zu übermitteln. Die Interessenten bzw. TN kann seine Email-Adresse jederzeit aus dem Verteiler löschen.

 

7. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

8. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist das Amtsgericht Köln.